Nam Nam Story

Jatinder Kumar, der Mann hinter dieser Marke, wuchs in Chandigarh-City in Indien auf. Sein Interesse für verschiedene Lebensmittel und die Kochkunst kam von seinem Vorbild, seiner Mutter, die eine begabte Köchin war und köstliche Mahlzeiten zauberte.

Als Jatinder Kumar 2001 nach Österreich zog, hatte er den Traum, eines Tages sein eigenes Restaurant zu eröffnen. Er arbeitete hart an seinem Traum und hat es neun Jahre später geschafft. 2010: Das erste Nam Nam wurde eröffnet.

Mit harter Arbeit hat sich das Team einen Namen in Wien gemacht.

Viele der Gäste sind in den letzten Jahren zu Stammgästen und Freunden geworden.

Nam Nam zeigt die indische Küche endlich so wie sie eben sein kann: delikat, vielseitig und nuancenreich.
Eine angenehm überschaubare Karte mit einigen Klassikern. Ob Vegan, Vegetarisch, Fisch oder Fleisch – das Nam Nam hat für jeden was.

Heute, nach 11 Jahren Nam Nam, sind Jatinder Kumar und sein Team immer noch hungrig. Sie wollen mehr erreichen und planen viele weitere Dienste auf den Markt zu bringen.

Mittagsmenü – um € 8,50

Von Montag bis Freitag zwischen 11:00 bis 14:30 und 17:30 bis 22:00  bieten wir Ihnen ein leckeres Mittagsmenü an. Dieses beinhaltet immer einen Reis und Naan. Sucht euch aus unseren 12 Speisen euer Lieblingsmenü aus und lasst es euch schmecken . Bei Abholung bis 14:30 gibt es eine Suppe und Raita dazu. Auf Wunsch können die milden Gerichte scharf zubereitet werden oder die scharfen mild.

Feedback